Manuelle Medizin

Manuelle Medizin beschäftigt sich mit der funktionellen Diagnostik und Therapie des Haltungs- und Bewegungssystems. Diese beruhen auf biomechanischen und neurophysiologischen Prinzipien. Funktionsstörungen des aktiven und passiven Bewegungsapparates mit seinen reflektorisch algetischen Krankheitszeichen werden mit manuellen Techniken behandelt. Mit strategischem Vorgehen werden funktionelle Verkettungen des neuro-muskulo-skelettalen Systems erkannt, welche für die Differentialdiagnostik und Effektivität der Behandlung wichtig sind. Die Behandlung der Patienten erfolgt unter präventiver, kurativer und rehabilitativer Zielsetzung.

Inhalte der manuellen Therapie:

  • Mobilisationen
  • Manipulationen
  • Neuromuskuläre Techniken
  • Weichteiltechniken
  • Positionierungstechniken
  • Triggerpunkttechniken
  • Entspannungstechniken
 
DATENSCHUTZERKLÄRUNG  |  SPONSOREN  |  ANFAHRTSPLAN  |  IMPRESSUM  |  LINKS  |  PRESSE&FRIENDS  |  KONTAKT